Bürgersolar Berlin 2 GbR

Zur Geschichte der zweiten Berliner Bürgersolaranlage:

Bei der festlichen Einweihungsfeier der ersten Bürger-Solaranlage am 23. Januar 2004 wurde nicht nur gefeiert, sondern gleichzeitig der Startschuss für die zweite Berliner Bürgersolaranlage gegeben.

Inzwischen waren genug Reservierungen eingegangen, so dass zur Gründungsversammlung eingeladen werden konnte Die Gründungsversammlung der “Bürger-Solar Berlin 2 GbR” fand am Mittwoch, dem 25.02.2004, 19.00 Uhr, im Rathaus Zehlendorf, Raum C21, statt.

Wie bei der ersten Bürger-Solaranlage wollten wir wieder eine 5kW-Anlage errichten, die pro Jahr bei Berliner Sonnenverhältnissen etwa 4.300kWh in das öffentliche Netz einspeisen wird. Auf dem Dach der Werkgemeinschaft für Berlin-Brandenburg gGmbH in Zehlendorf-Süd war schon alles vorbereitet um die zweite Bürger-Solaranlage gleich daneben zu installieren.

Die Gesamtkosten einer solchen Photovoltaikanlage betrugen insgesamt ca. 35.000 € (incl. Nebenkosten). Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird die Einspeisung des Stroms aus der Solaranlage in das Berliner Stromnetz über 20 Jahre garantiert vergütet (57,4 Eurocent pro kWh). Daraus ergibt sich für die Gesellschafter der GbR – verteilt auf 20 Jahre – eine Rückzahlung von ca. 1.700 € pro 1.000 € Einlage. Auf Anfragen von einigen interessierten BürgerInnen wurde die Höhe der Mindestzeichnung für einen Anteilschein bei der Bürger-Solar Berlin 2 GbR auf 500 € reduziert, bei höherer Zeichnung musste der Anteil durch 1.000 teilbar sein.

Eckdaten:
Anlagengröße 5 kWp
Am Netz seit: 25.02.2004
Vergütung gemäß EEG 0,574 €/kWh
Investitionskosten 35.000,- EUR
Erträge
Jährlicher Ertrag
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
Durchschnitt pro Jahr

Kommentare sind geschlossen.